Magische Klangreise in der Rehanachsorge

Magische Klangreise in der Rehanachsorge

Diese Woche hatten wir im Rahmen der psychosomatischen Reha-Nachsorge ganz besonderen Besuch: die Yogalehrerin Peggy Liefke nahm uns mit auf eine ganz besondere Reise.

Die Reha-Nachsorge wird als Gruppentherapie durchgeführt, die wöchentlich stattfindet und bis zu 10 Teilnehmer umfasst. Die Teilnehmer haben alle eine stationäre psychosomatische Rehabilitationsmaßnahme hinter sich und werden durch die Gruppe weiter begleitet, um privat wie beruflich wieder Fuß zu fassen. Normalerweise orientiert sich die Gruppe an den Themen der Teilnehmer. Gemeinsam wird zu jedem Termin entschieden, welche Themen mit welcher Dringlichkeit bearbeitet werden. Dabei ist es mir besonders wichtig, dass alle motiviert und aktiv mitarbeiten. Nur wenn jeder die Verantwortung für sich übernimmt und sich aktiv in die Gruppe einbringt, kann eine positive Veränderung erfolgen. Ein passives Abwarten führt nicht zum gewünschten Erfolg. Daher ist es mir auch besonders wichtig, dass die Besprechung der Themen zu konkreten Ideen führt, um ein funktionaleres Denken und Verhalten aufzubauen. Schließlich kann man ja nur selten das Umfeld ändern, also beispielsweise Arbeitsplatz, Chef und Kollegen oder Familie und Freunde. Doch jeder hat es in der Hand, bei sich selbst anzusetzen, sich zu reflektieren und sich neu auszuprobieren.

Da die Teilnehmer somit in der Regel hart an sich arbeiten, habe ich als kleine Belohnung Frau Liefke in zwei meiner Gruppen eingeladen. Die erfahrene und einfühlsame Yogalehrerin und Sängerin nahm die Teilnehmer mit auf eine Entspannungsreise „vom Tun ins Sein, ins reine Fühlen“. Sie leitete die Gruppe an, sich zu spüren, mit dem Körper in Kontakt zu kommen und den Atem fließen zu lassen. Nach einer kleinen Entspannungsübung, bei der nacheinander alle Körperteile angespannt und wieder entspannt wurden, entführte sie die Teilnehmer mit magischen Instrumenten und ihrer Stimme auf eine Klangreise. Im entspannten Liegen mit geschlossenen Augen konnte jeder Ton ganz intensiv wahrgenommen werden und erfüllte den Geist. Für eine kurze Pause schien es, als ob alle Belastungen, alle Hektik des Lebens und all der Stress ausgeblendet wurden. In dieser Zeit konnte jeder ganz bei sich sein, ganz achtsam im Hier und Jetzt.

Ich danke Frau Liefke für diese eindrucksvolle und inspirierende Session und freue mich auf das nächste Mal. Wer neugierig geworden ist, kann gerne hier gucken.

Und wer sich für die Reha-Nachsorge bei mir interessiert, findet hier weitere Informationen.

Ihre Claudia Jessen